Delegierte

Vorlesen mit webReader

 

Marita Alstede

Verband: Paritätischer Wohlfahrtsverband
Werkstattrat in: Lübbecker Werkstätten gGmbH
E-Mail: werkstattrat@luebbecker-werkstaetten.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?
Zusammenarbeit von Politik und Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW. Erhalt der Arbeitsplätze von Menschen mit Behinderung.

Wofür will ich mich einsetzen?
Ich möchte für Menschen mit Behinderung da sein und in der Politik mitwirken.

Was will ich erreichen?
Für ein gerechtes Lohnsystem in allen Werkstätten für behinderte Menschen.

Zu welchen Themen sollte die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW etwas sagen?
Lohn, Arbeitsplätze, Mitbestimmung. Alle Werkstatträte sollen per E-Mail und Internet erreichbar sein.



Heinz Peter HelmesHeinz Peter Helmes - 232x300

Verband: Caritas
Werkstattrat in: Caritas Wertarbeit Köln
E-Mail: werkstattrat@caritas-werkstaetten-koeln.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?
Gehalt, Eingliederung in die Gesellschaft und das Zusammenleben
zwischen Behinderten und nicht Behinderten.

Wofür will ich mich einsetzen?
Für das Zusammenleben zwischen Behinderten und nicht Behinderten und
das Verhindern des sexuellen Missbrauchs von Behinderten.

Was will ich erreichen?
Einen angemessenen Lohn für Behinderte und eine gerechtes Zusammenleben zwischen Behinderten und nicht Behinderten.



 Johannes HerbetzJohannes Herbetz

stellv. Vorsitzender LAG WR NRW

1. Vorsitzender des BvWR

Verband: Diakonie
Werkstattrat in: Märkische Werkstätten Lüdenscheid
E-Mail: johannes.herbetz@johanneswerk.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?
– Bessere Arbeitsbedingungen, Löhne

Wofür will ich mich einsetzen?
– Mehr Mitbestimmung
– Zusammenarbeit mit der Werkstatt-Leitung
– Übersetzungsbüros für leichte Sprache

Was will ich erreichen?
– Mehr Barrierefreiheit
– Mehr Öffentlichkeitsarbeit

Zu welchen Themen sollte die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW etwas sagen?
– Behindertenausweis für alle Beschäftigten in der WfbM
– Sonderzahlungen, Zuzahlungen, Krankenkasse, Medikamente, WMVO für alle gleich



Chris HoppeChris Hoppe

Verband: Paritätischer Wohlfahrtsverband
Werkstattrat in: Werkstatt Laubke – Lemgo
E-Mail: hoppe@werkstatt-laubke.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?
– bessere Arbeitsbedingungen u. 1 gerechtes Lohnsystem
in den Werkstätten
– mehr Unterstützung für Menschen mit Behinderung auf dem
– Arbeitsmarkt

Wofür will ich mich einsetzen?
– für 1 bessere Zusammenarbeit mit der Landespolitik, dem Landschaftsverband (LWL)
– und der Werkstattleitung (durch mehr Mitbestimmung)

Was will ich erreichen?
– mehr Gleichstellung für uns behinderte Menschen
– höhere Freibeträge für Menschen in der WfbM bei der Grundsicherung, also mehr
 Lohn/Gehalt bei der Grundsicherung

Zu welchen Themen sollte die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW etwas sagen?
– Erhalt der Werkstätten
– Weihnachtsgeld in jeder Werkstatt
– Mehr Zusammenarbeit mit der Politik
– Mehr Mitbestimmung für die Werkstatträte

 

 

 

 

 

 

 



Joachim Klatte

Joachim Klatte

Verband: Caritas
Werkstattrat in: Sozialwerk St. Georg Emscher Werkstatt
E-Mail: mike37ge@aol.com

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?
– Aufklärung bei persönlichem Budget
– Arbeitsbestimmung
– Werkstattlohn
– Behindertenpolitik

Wofür will ich mich einsetzen?
– mehr Lohn
– gleiches Recht für Behinderte beim Lohnsystem
– Keine Diskriminierung behinderter Menschen

Was will ich erreichen?
– gerechtes Lohnsystem
– Arbeitsplätze so anpassen, dass die Arbeitsplätze nach den Anforderungen
der Beschäftigten geschaffen werden, um Unterforderung zu vermeiden

Zu welchen Themen sollte die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW etwas sagen?
– Leichte Sprache bei öffentlichen Auftritten
– TV auch für behinderte Menschen gestalten
– Grundsicherung ändern; es muss höhere Freibeträge für die Beschäftigten
bei der Grundsicherung geben, damit mehr vom Werkstattlohn übrig bleibt
– Gewerkschaft für Werkstätten
– Bedürfnisse behinderter Menschen



Anja KottAnja Kott

Verband: Diakonie
Werkstattrat in: Recklinghauser Werkstätten gGmbH
E-Mail: gwr@diakonie-kreis-re.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?
– Lohn
– berufliche Bildung
– Förderung der berufliche Ebene, um noch selbständiger in den
Einrichtungen arbeiten zu können, aber auch der private
Lebensbereich sollte gefördert werden
– Mitbestimmung

Wofür will ich mich einsetzen?
– Für die Rechte der Beschäftigten

Was will ich erreichen?
– Mehr Mitbestimmung in allen Werkstätten

Zu welchen Themen sollte die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW etwas sagen?
– Erhalt der Werkstätten
– Sonderzahlungen
– Grundsicherung



Kai KraftKai Kraft

Verband: Arbeiterwohlfahrt
Werkstattrat in: AWO Unterbezirk Ennepe-Ruhr
E-Mail: werkstattrat@awo-en.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?
– Dass die Außendarstellung der Werkstätten deutlicher
in die Politik und in die Gesellschaft getragen wird
– Kontakte stärken zwischen den Landesarbeitsgemeinschaften

Wofür will ich mich einsetzen?
Dass die Barrieren zwischen behinderten und nicht behinderten Menschen verkleinert werden, im besten Fall abgebaut werden

Was will ich erreichen?
Dass bei neuen Gesetzen auf Landesebene die Landesarbeitsgemeinschaft mehr eingebunden wird. Kontakte und Austausch zwischen Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW und der Landesarbeitsgemeinschaft WfbM

Zu welchen Themen sollte die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW etwas sagen?
Einhaltung und Umsetzung der MWVO


Jürgen Kröger

Verband: Caritas (Josefs-Gesellschaft)
Werkstattrat in: Bigger Werkstätten im Josefsheim gGmbH
E-Mail: j.kroeger@josefsheim-bigge.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?
– Entgelte einschließlich Sonderzahlungen und der mit ihnen
verbundenen Abgaben.
– Dass die notwendige Pflege und Betreuung jeder/s Einzelnen
 einwandfrei gewährleistet ist.

Wofür will ich mich einsetzen?
– Der Grundlohn soll Abgabefrei sein. Dass gleiche fordere ich für
Urlaubs- und Weihnachtsgeld zumindest bis zur Höhe des Grundlohns,
da man im Urlaub (für Unternehmungen) oder Weihnachten (für Geschenke)
einen finanziellen Mehrbedarf hat. Gleiches ist bei der Verrechnung von Urlaubs-
und Weihnachtsgeld mir der Grundsicherung zu berücksichtigen.
– Dass die Rückkehrmöglichkeit vom ersten Arbeitsmarkt in die Werkstatt  jederzeit möglich ist.

Was will ich erreichen?
– Dass für alle mehr vom erwirtschafteten Entgelt übrigbleibt.
– Dass jeder auch in Zukunft die optimale Förderung und Pflege erfährt, die Sie/Er benötigt.

Zu welchen Themen sollte die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW etwas sagen?
– Inklusion und wie diese gestaltet wird
– Von Mitwirkung zur Mitbestimmung
– Die Zukunft der Werkstatt und ihre Gestaltung
– Fragen der Gesundheits- und  Hilfsmittelversorgung



Jürgen LinnemannJürgen Linnemann

stellv. Vorsitzender LAG WR NRW

Verband: Paritätischer Wohlfahrtsverband
Werkstattrat in: wertkreis Gütersloh gGmbH
E-Mail: werkstattrat@gt-net.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?
– 35 Tage Urlaub für jeden Beschäftigten
– Werkstätten müssen erhalten bleiben,
der geschützte Rahmen ist wichtig
– Eine Mitwirkungsverordnung für alle Verbände
– Assistenz für den Vorstand sollte öffentlich ausgeschrieben
werden und über Fördermittel finanziert werden
– Gesetzliche Verankerung der Landesarbeitsgemeinschaft
im SGB 9

Wofür will ich mich einsetzen?
Was will ich erreichen?
– Die Rolle der Vertrauensperson soll im SGB 9 und WMVO definiert
werden
– LAG soll dafür sorgen, dass ein Vertreter des Werkstattrates im
Fachausschuss sitzen soll
– Budget der LAG, Beteiligung aller Werkstätten

Zu welchen Themen sollte die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW etwas sagen?
– Stellung zu dem Erhalt der Werkstätten beziehen
– Gemeinsamkeiten der UN-Konvention mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten
für behinderte Menschen finden und umsetzen.



Tanja LohmeierTanja Lohmeier

Verband: Paritätischer Wohlfahrtsverband
Werkstattrat in: Lübbecker Werkstätten gGmbH
E-Mail: werkstattrat@luebbecker-werkstaetten.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?
– WMVO kennen und anwenden
– Änderung der Mitwirkung in Mitbestimmung

Wofür will ich mich einsetzen?
Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld sollten nicht bei der Grundsicherung angerechnet werden

Was will ich erreichen?
Eine gute Zusammenarbeit aller Delegierten der LAG, um gemeinsame Entscheidungen treffen zu können

Zu welchen Themen sollte die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW etwas sagen?
– Sonderzahlung
– WMVO



Tim LottmannTim Lottmann

Verband: Deutsches Rotes Kreuz
Werkstattrat in: Gemeinnützige Werkstätten Köln GmbH
E-Mail: lottmann@gwk-koeln.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?
– Zusammenarbeit von Werkstattrat und Geschäftsleitung
– Lohn
– Urlaub bei Streik des ÖPNV

Wofür will ich mich einsetzen?
Was will ich erreichen?
Ausweitung der Mitwirkungsrechte des Werkstattrates

Zu welchen Themen sollte die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW etwas sagen?
siehe oben



Ursula Theresia Mihm 

Verband: Paritätischer Wohlfahrtsverband
Werkstattrat in: Lebenshilfe Solingen
E-Mail: u.mihm@wfb-solingen.de

 

 

 

 

 

 



Sabine Röder

Verband: Diakonie
Werkstattrat in: BEWATT
E-Mail: bewatt-wr@diakonie-bochum.de

_

_

_

_

 

_

_

_



Brigitte SchulzBrigitte Schulz

Verband: Diakonie
Werkstattrat in: Hephata Werkstätten gGmbH
E-Mail: werkstattratfr@hephata-mg.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?
Meine Kollegen gebührend vertreten

Wofür will ich mich einsetzen?
Anrechnungsfreie Prämienzahlungen für Grundsicherungsbezieher durch zu setzen.

Was will ich erreichen?
– Inklusion voran treiben
– WMVO muss gelebt werden
– Mehr Zusammenarbeit der Delegierten online

 

 

 



Ute Schulze 2Ute Wegner

1. Vorsitzende der LAG WR NRW

Verband: Paritätischer Wohlfahrtsverband
Werkstattrat in: Rekon Brakel
E-Mail: mailto:wegner@lebenshilfe-hoexter.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?
Mindestens ein Monatslohn pro Jahr, der als Sonderzahlung gezahlt wird, soll für alle Beschäftigen in der WfbM anrechnungsfrei (auf die Grundsicherung oder ähnliches) sein.

Alle Werkstatträte sollen nach ihren Möglichkeiten und Wünschen arbeiten können (Büro, Telefon, eigenständiger Email-Zugang, Internet)

Wofür will ich mich einsetzen?
Mitbestimmung statt Mitwirkung für alle Werkstatträte.
Damit Mitbestimmung möglich werden kann, müssen alle Werkstatträte fit sein in der Mitwirkung.

Was will ich erreichen?
– Frauenbeauftragte in der LAG WR NRW
– Modellvertrag für die Verhandlungen mit den örtlichen Sozialhilfeträgern
für anrechnungsfreie Sonderzahlungen (siehe oben)
– 2. Werkstatträtekonferenz der LAG WR NRW in 2015

Zu welchen Themen sollte die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW etwas sagen?
– Geplantes neuer Teilhabegesetz
– Frauenbeauftragte in der WfbM
– Aktionsplan der Landesregierung NRW „Eine Gesellschaft für alle, NRW inklusiv“



Frank SzypiorFrank Szypior

Verband: Arbeiterwohlfahrt
Werkstattrat in: Westfalenfleisss gGmbH
E-Mail: werkstattrat@westfalenfleiss.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?
– Eine WMVO für alle
– Mitbestimmung statt Mitwirkung

Wofür will ich mich einsetzen?
– Für die Rechte der Beschäftigten

Was will ich erreichen?
– Echte Mitwirkung

Zu welchen Themen sollte die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte NRW etwas sagen?
– Eine WMVO für alle
– Mitbestimmung statt Mitwirkung
– Wir sind die „Kunden”, es geht um uns, deshalb sollten wir auch mitbestimmen



Helmut Kulnig-WolnyHelmut-Wolny

Verband: Paritätischer Wohlfahrtsverband
Werkstattrat in: Gemeinnützige Werkstätten GmbH Bonn
E-Mail: werkstattrat@gvp-bonn.de

Welche Themen sind mir persönlich wichtig?
– Teilhabegesetz
– Inklusion
– Arbeitnehmerrechte

Wofür möchte ich mich einsetzen?
– für ein gerechtes Teilhabegesetz
– für eine Stärkung unserer Arbeitnehmerrechte

 Was möchte ich erreichen?
– gerechter Lohn in Werkstätten
– Mitbestimmung bei Entscheidungen

 Zu welchen Themen sollte die LAG WR NRW etwas sagen?
– zum Teilhabegesetz
– zu Außenarbeitsplätzen für Werkstattbeschäftigte (Übergang auf den 1. Arbeitsmarkt)
und den Rahmenbedingungen hierfür