Werkstätten- Mitwirkungsverordnung

Demonstration am 05.10.2016 vor dem Landtag NRW in Düsseldorf

Vorlesen mit webReader

Am 05.10.2016 fand in Düsseldorf vor dem Landtag eine Demonstration statt. Der Paritätische NRW, die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte in NRW (LAG WR NRW) und die Lebenshilfe NRW haben zusammen für ein besseres Bundes-Teilhabe-Gesetz demonstriert. Die rund 2.500 bis 4.000 Demonstranten mit und ohne Behinderung haben lautstark von der Landesregierung gefordert, sich für ihre Belange in den weiteren Beratungen des Parlaments stark zu machen.

#TeilhabeStattAusgrenzung

Vorlesen mit webReader

Wir protestieren für ein gutes Bundes-Teilhabe-Gesetz. Die Protest-Aktion ist am Mittwoch, den 5.Oktober 2016.

Neuigkeiten zum Bundesteilhabegesetz

Vorlesen mit webReader

Der Referentenentwurf vom Bundesteilhabegesetz vom April 2016 ist überarbeitet worden. Das Ergebnis heißt Kabinettsentwurf und wurde am 28. Juni 2016 vom Bundeskabinett beschlossen.

Am Montag, 29. August 2016, geschrieben in: Allgemein von Schlagwörter: , , ,

Regionalkonferenz der Werkstatträte aus OWL

Vorlesen mit webReader

Werkstatträte aus Ostwestfalen-Lippe haben sich zu einer Regionalkonferenz in Bielefeld getroffen. Bei der Konferenz ging es um den Entwurf für das neue Bundes-Teilhabe-Gesetz (BTHG) und die neue Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnung (WMVO).

Die neue WMVO als Referentenentwurf

Vorlesen mit webReader

Seit dem 26.04.2016 ist der Referentenentwurf des Bundes-Teilhabe-Gesetzes veröffentlicht. Damit liegt jetzt auch der Entwurf der Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnung (WMVO) vor.

Inkrafttreten der WMVO in Gefahr

Vorlesen mit webReader

Das Gesetzgebungsverfahren zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) verzögert sich aktuell um ungewisse Zeit. Das heißt, dass auch das Inkrafttreten der WMVO zu 2017 in Gefahr ist. Deshalb könnt ihr hier den Aufruf von „Werkstatträte Deutschland“ zu diesen wichtigen Thema lesen …

Die neue Werkstätten-Mitwirkungsverordnung (WMVO) – doch eine Mogelpackung?

Vorlesen mit webReader

Teilhabe ist wichtig. Teilhabe bedeutet, dass alle Menschen überall mitmachen und mitwirken können. Deshalb arbeitet die Politik aktuell an einem neuen Gesetz. Es soll Bundes-Teilhabe-Gesetz heißen. Es gilt ab 2017. Mit diesem Gesetz soll es auch eine neue Werkstätten-Mittwirkungsverordnung geben. Alle unsere Forderungen dazu haben wir in einer Stellungnahme aufgeschrieben.

10. SPD-Werkstatträtekonferenz 2015

Vorlesen mit webReader

Seit 10 Jahren lädt die SPD im Herbst in den Bundestag nach Berlin zur Werkstatträtekonferenz, um zu besprechen, wie die Rechte von Menschen mit Behinderungen gestärkt werden können. Gespannt wünschen wir zu erfahren, was …

Offener Brief an Andrea Nahles

Vorlesen mit webReader

Wir fordern Mitbestimmung in der Werkstätten-Mitwirkungsverordnung (WMVO). Dies habe wir Andrea Nahles in einem Brief deutlich mitgeteilt.

Offener Brief an die Redaktion von WISO

Vorlesen mit webReader

Stellungnahme der LAG WR NRW zu dem Bericht „Gerechter Lohn in Werkstätten?“ ZDF WISO am 23.03.2015